Lotte und der Sommer ihres Lebens-3

Jetzt teilen
Facebook
Twitter
Email
WhatsApp
Print Friendly, PDF & Email

Der Sommer ist dieses Jahr besonders heiß, umso mehr genießt Lotte die lauen Abende unter ihren Baum.

Fast wie jeden Abend kommt sie und nimmt Platz auf ihrer Bank. Lotte schließt die Augen und atmet die nach Blumen duftende Luft ein.

Ein lauer Wind weht durch das Blätterdach und eine schöne Melodie erklingt, die Vögel zwitschern für Lotte ein Liedchen dazu.

An ihrem Lieblingsplatz lässt sie ihre Gedanken wieder weit zurück reisen.“

Sie denkt an ihren Lebenssommer mit Zufriedenheit zurück. Es war der Höhepunkt in ihrem Leben, die Familie stand im Mittelpunkt. Lotte denkt an ihre Kinder und ein Glücksgefühl überkommt sie. Zwei Kinder hat sie geboren, mit Liebe und Güte sind sie aufgewachsen, mit Stolz denkt sie an sie.
Lotte fängt zu träumen an „ Ach, was durfte ich für schöne Zeiten erleben, mir ging es immer sehr gut.“
Ich war immer gesund, habe einen Mann der mich und unsere Kinder immer liebte, der immer zuhörte und uns auch Trost spendete.
Auch mit ihm sitzt Lotte oft auf dieser Bank, schützend hält er dann den Arm um sie. Beide versinken in ihre Gedanken, sehen sich dann zärtlich in die Augen und sind dankbar für die schöne Zeit.
Ihr Baum hatte immer schützend  seine Äste über sie gehalten und sie vor so manchem  schlechtem Wetter beschützt. Auch war er zeuge von so manchen Liebesschwur und wie auf Kommando, sangen die Vögel dazu.

Der Lebenssommer war für Lotte zu schnell vergangen, zu schön war diese Zeit.

Die Vögel sind nun verstummt, begeben sich nun zur Abendruh. Stille legt sich wie ein Schleier über den Abend und Lotte zieht ihr Jäckchen etwas zu.

Sanft legt sich eine Hand auf ihre Schulter, sie lächelt denn sie weiß wer es ist. Ihr Mann setzt sich neben sie und nimmt sie in die Arme.
Beide sehen der Sonne zu, die wie ein Feuerball am Horizont versinkt. Morgen wird wieder ein schöner Tag sagt ihr Mann, sie lächelt und drückt seine Hand.

Komm, gib mir deine Hand, es wird nun kühl wir gehen in unser Haus“

Lotte legt wie jedes Mal bevor sie diesen Platz verlässt, ihre Hand auf ihren Baum, sie hat das Gefühl als rauschen seine Blätter ihr etwas zu.

„Gute Nacht meine liebe Freundin, komm bald wieder zu mir und erzähl mir deine Geschichten, die dein Leben schrieb.“

Print Friendly, PDF & Email
Über die Autorin
Liselotte

Liselotte

Seit vielen Jahren schreibe ich leidenschaftlich gerne und halte meine Gedanken, inspiriert durch Schicksale, Lebensveränderungen oder Erlebnisse auf Papier fest. Manchmal lustig, manchmal traurig, aber immer ein wenig zum Nachdenken.
Facebook
Twitter
Email
WhatsApp

Ähnliche Geschichten

Tränen am Fenster

Klopf, klopf machte es heute Morgen ganz sanft an mein Fenster. Ich trat näher und mir war, als würde der Regen wie Tränen vom Himmel

Print Friendly, PDF & Email

Ein Spaziergang und viele Fragen

Trude blickt aus dem Fenster und war fasziniert von diesem wunderschönen Herbsttag, die Bäume im Garten leuchteten in den schönsten Farben. Die Blätter vom Kastanienbaum

Print Friendly, PDF & Email

Bilder und Sprüche-3

  Der Herbst fordert mich zum Tanze auf, sehr gerne sage ich. Tragen werde ich das schönstes Kleid, das du für mich angefertigt hast. Nur

Print Friendly, PDF & Email

Bilder und Sprüche-2

  Ein Glückskäferl begrüßte mich am Wegesrand. „Ich wünsche dir Glück und einen schönen Tag, schick mich weiter an deine Lieben, denn Glück muss man

Print Friendly, PDF & Email

Bilder und Sprüche-1

Zum Valentinstag einen lieben Gruß von mir. Einen kleinen Veilchenstrauß überbringe ich dir, der süße Duft soll dich zum Träumen verführen. Er soll dir sagen,

Print Friendly, PDF & Email

Schreib mir was Nettes

Du hast Fragen oder möchtest mir gerne etwas mitteilen? Feedback, Anregungen?

Willkommen bei den kleinen Geschichten!

Hier findet ihr Texte, Gedichte und kleine Weisheiten aus dem alltäglichen Leben. Geschichten die das Leben schreibt.

Seit vielen Jahren schreibe ich leidenschaftlich gerne und halte meine Gedanken, inspiriert durch Schicksale, Lebensveränderungen oder Erlebnisse auf Papier fest.

Manchmal lustig, manchmal traurig, aber immer ein wenig zum Nachdenken
.

Eure Liselotte