Ein neues Jahr

Jetzt teilen
Facebook
Twitter
Email
WhatsApp
Print Friendly, PDF & Email

Noch voller Übermut und gut gelaunt sehe ich dem neuen Jahr entgegen, mit einem Gläschen Sekt in der Hand will ich es liebevoll begrüßen. Vorsätze habe ich keine mehr, denn was ich mir vornehme kann ich auch wieder brechen.

Gedankenverloren stehe ich am Fenster, sehe in die schneebedeckte Natur. Der Schnee ist noch frisch, glitzert wie Diamantenstaub, so friedlich und leise beginnt für mich das neue Jahr.

Wie wird es werden, was wird es bringen?

Und nun, ich fühle es, etwas schleicht sich in meine Gedanken. was soll sich ändern, sollte ich dieses oder jenes doch nicht so ernst nehmen? Mehr auf meinen Körper achten, öfter nein sagen, ohne eine schlechtes Gewissen zu haben?
Mit dem was ich habe zufrieden sein, das was ich habe mehr genießen?

Nun sind sie ja wieder da, die guten Vorsätze die doch wieder gebrochen werden.

Ich lächle über mich und denke, alle Jahre wieder sind sie da, die guten Vorsätze.

Werde nun nachdenklich, denke über die vergangenen Jahre nach, an Menschen die lange Zeit meinen Weg geteilt haben, diesen aber leider zu früh verlassen mussten. Für eine gewisse Zeit gehen wir nun getrennte Wege, doch die Zeit wird  kommen und wir gehen unsere Wege wieder gemeinsam.

      Ach, du neues Jahr, was wirst du mir bringen? Bin voller Zuversicht und freue mich auf dich

 

Print Friendly, PDF & Email
Über die Autorin
Picture of Liselotte

Liselotte

Seit vielen Jahren schreibe ich leidenschaftlich gerne und halte meine Gedanken, inspiriert durch Schicksale, Lebensveränderungen oder Erlebnisse auf Papier fest. Manchmal lustig, manchmal traurig, aber immer ein wenig zum Nachdenken.
Facebook
Twitter
Email
WhatsApp

Ähnliche Geschichten

Es ist doch nur eine Zahl

Es war ein besonderer Tag, an dem ich meinen runden Geburtstag feierte, und die Zahl, die ich erreichten durfte, war doch schon hoch. Doch all

Print Friendly, PDF & Email

Das alte Tor und seine Geschichte

An diesem Tor bin ich schon unzählige Male vorbeigegangen, und so manches Mal dachte ich mir: Wer lebte wohl hinter diesem Tor? Was für Menschen

Print Friendly, PDF & Email

Eine kleine Träumerei

  Als ich heute aus dem Fenster blickte, überkam mich sofort der Gedanke: „Das Wetter ist nichts für mich. Ich schloss meine Augen und träumte

Print Friendly, PDF & Email

Es war doch erst gestern

Gedankenverloren stehe ich an diesem trüben Vormittag am Fenster und blicke in den Garten. Mein Blick fällt auf das kleine Gartenhaus. „Ja, du könntest viele

Print Friendly, PDF & Email

Schreib mir was Nettes

Du hast Fragen oder möchtest mir gerne etwas mitteilen? Feedback, Anregungen?

Willkommen bei den kleinen Geschichten!

Hier findet ihr Texte, Gedichte und kleine Weisheiten aus dem alltäglichen Leben. Geschichten die das Leben schreibt.

Seit vielen Jahren schreibe ich leidenschaftlich gerne und halte meine Gedanken, inspiriert durch Schicksale, Lebensveränderungen oder Erlebnisse auf Papier fest.

Manchmal lustig, manchmal traurig, aber immer ein wenig zum Nachdenken
.

Eure Liselotte