Und wieder geht ein Jahr zu Ende

Jetzt teilen
Facebook
Twitter
Email
WhatsApp
Print Friendly, PDF & Email

Ein Jahr geht wieder zu Ende, wie schon so viele davor. Das neue Jahr wird wieder beginnen, wie alle anderen zuvor, die Luft wird wieder gefüllt sein mit Glückwünschen für alle und jeden auf dieser Welt. Für ein paar Stunden sind viele glücklich und möchten ihr Glück und ihre Freude mit anderen Menschen teilen.
Doch heuer ist es anders, es ist so wie schon letztes Jahr. Durch Corona ist wieder alles anders, Sperrstunde in der Gastronomie ist um 22 Uhr, auch private Feiern unterliegen strengen Regeln. 25 Menschen dürfen bis 22 Uhr zusammenkommen, nach 22 Uhr dürfen maximal zehn gemeinsam in das neue Jahr feiern. Egal ob geimpft oder ungeimpft, denn der Virus feiert auch Silvester und da steckt sich niemand an. Demonstrationen sind angekündigt und erlaubt, zu tausenden wird da gefeiert (demonstriert) doch das ist egal. Gesetzte werden gemacht, verstehen kann (muss) man sie nicht. Viele Polizisten werden im Einsatz sein, für sie gibt es nichts zu feiern, wieviel Menschen werden sich infizieren und in den Krankenhäusern (Intensivstationen) landen. Und es sind wieder die Ärzte und das Pflegepersonal, die um das Leben dieser leichtsinnigen Menschen kämpfen.
Was denken sich die Politiker, die solche Gesetzte beschließen, ist das zu verstehen.

Auch ich werde heuer wieder Glückwünsche verteilen, möchte allen alles gute Wünschen und das neue Jahr möge besser werden. Glück und Gesundheit, wird am meisten gewünscht, doch ein jeder der Gesund bleibt, hat doch schon Glück. Ein jeder, der sich dieser Gefahr aussetzt und sich unter die Demonstranten mischt, ist bereit für das Coronavirus und nimmt das Risiko in kauf. Es ist einen jeden selbst überlassen, ob er dieses Risiko eingeht oder nicht, doch wie kommen andere Menschen dazu, die von diesen Menschen angesteckt werden. Wie kommen die Ärzte und das Pflegepersonal dazu, bis zu ihrer Erschöpfung zu arbeiten und viele Überstunden zu leisten. Wie kommen die Polizisten dazu, ihr Leben zu riskieren und ebenfalls viele Überstunden zu leisten.

Ich werde wie so viele andere Menschen auch, Silvester nur im ganz kleinen Rahmen feiern, werde achtgeben und kein Risiko eingehen. Ich werde meinen Lieben alles Gute, Gesundheit und ein gutes neues Jahr wünschen. Ich werde nichts riskieren und werde mich schützen, denn nur so, kann ich das Leben meiner Lieben schützen.

Nächstes Jahr Silvester werden wir es wissen, ob die Menschen vernünftig geworden sind, oder ob es das gleiche war, wie jedes Jahr.
Und doch, ich glaube an ein gutes neues Jahr und in diesem Sinne, bleibt gesund.

Print Friendly, PDF & Email
Über die Autorin
Liselotte

Liselotte

Seit vielen Jahren schreibe ich leidenschaftlich gerne und halte meine Gedanken, inspiriert durch Schicksale, Lebensveränderungen oder Erlebnisse auf Papier fest. Manchmal lustig, manchmal traurig, aber immer ein wenig zum Nachdenken.
Facebook
Twitter
Email
WhatsApp

Ähnliche Geschichten

Das Leben ist ein Mosaik

  Mein Leben ist ein Scherbenhaufen, alles habe ich kaputt gemacht, alles zerbrochen, so steht dieser arme Mann inmitten seiner Scherben, jammert und sucht nach

Print Friendly, PDF & Email

Bilder und Sprüche-2

  Ein Glückskäferl begrüßte mich am Wegesrand. „Ich wünsche dir Glück und einen schönen Tag, schick mich weiter an deine Lieben, denn Glück muss man

Print Friendly, PDF & Email

Bilder und Sprüche-1

Zum Valentinstag einen lieben Gruß von mir. Einen kleinen Veilchenstrauß überbringe ich dir, der süße Duft soll dich zum Träumen verführen. Er soll dir sagen,

Print Friendly, PDF & Email

Das Glück

  Was hüpft hier so unbemerkt neben mir? Es will mir doch etwas sagen, nun halt ich inne und schaue genau. Oh, du bist es,

Print Friendly, PDF & Email

Schreib mir was Nettes

Du hast Fragen oder möchtest mir gerne etwas mitteilen? Feedback, Anregungen?

Willkommen bei den kleinen Geschichten!

Hier findet ihr Texte, Gedichte und kleine Weisheiten aus dem alltäglichen Leben. Geschichten die das Leben schreibt.

Seit vielen Jahren schreibe ich leidenschaftlich gerne und halte meine Gedanken, inspiriert durch Schicksale, Lebensveränderungen oder Erlebnisse auf Papier fest.

Manchmal lustig, manchmal traurig, aber immer ein wenig zum Nachdenken
.

Eure Liselotte