Gönne dir einen Augenblick, denn dieser Moment ist perfekt

Jetzt teilen
Facebook
Twitter
Email
WhatsApp
Print Friendly, PDF & Email

Setze dich hin und tauche ein in meine kleinen Geschichten. Vielleicht zaubern sie dir ein Lächeln auf die Lippen oder regen dich zum Träumen und Nachdenken an.

 

Der schöne Traum

 Letzte Nacht hatte ich einen wunderschönen Traum von einer glücklichen Welt. Die Menschen lebten ohne Grenzen, die Welt gehörte allen. Sie respektierten einander, ohne Neid oder Missgunst. Die größten Projekte schufen sie gemeinsam und waren stolz darauf. Gelacht wurde gemeinsam, auch wenn sie unterschiedliche Sprachen sprachen, sie brauchten keine Worte, um sich zu verstehen. Die Reichen halfen ohne Hintergedanken den Armen und hatten Freude daran. Die jungen Menschen halfen den Älteren, sie horchten ihren Geschichten und verbrachten die Zeit miteinander.
Als ich am Morgen erwachte, war mein Traum verschwunden, und ich war traurig. Ich erzählte den Menschen von meinem Traum, doch sie verstanden nicht, sie sagten nur:
Ja, Träume sind nur Schäume!“
Doch ich lass mir meine Träume nicht nehmen und so träume ich in so mancher Nacht, von einer schönen, heilen Welt.

 

 

Die Unendlichkeit

Wohin uns die Flügel der Unendlichkeit eines Tages tragen werden, wissen wir nicht. Wo diese Reise enden wird, wissen wir ebenfalls nicht. Doch vor der Zukunft brauchen wir keine Angst zu haben – wovor sollten wir uns auch fürchten? Niemand hat je berichtet, wohin uns diese Reise führt. Aber wenn es in meine Macht stünde, würde ich es euch mitteilen, denn wer könnte schon sagen: „Das gibt es nicht?“
Heißt es nicht, dass wir wiedergeboren werden? Vielleicht als zarte Blume, die im Frühling erblüht, oder als ein majestätischer Baum, der den Himmel berührt. Vielleicht sogar als das geliebte Tier, das uns zu Lebzeiten so viel Freude bereitet hat. Alles ist möglich, wir wissen es nicht, aber der Gedanke daran ist wunderschön.
Wenn wir schwerelos und körperlos ins Nichts eintauchen, werden Erinnerungen, Ereignisse und Taten bleiben – die Spuren, die wir hinterlassen haben. Vielleicht sind es die kleinen Gesten der Liebe, die wir verschenkt haben, oder die Träume, die wir verfolgt haben. All das wird weiterleben, wenn wir längst die Grenze der zeit hinausgegangen sind.
In diesem unendlichen Universum sind wir die Essenz des Lebens in uns. Unsere Liebe, unsere Hoffnungen und unsere Sehnsüchte – sie alle sind Teile dieser Reise, die uns an Orte führen, die wir uns nicht einmal in unseren Träumen vorstellen können.

 

 

Der Duft des Lavendels

Die Zeit des Lavendels ist wieder über das Land gezogen, seine wunderschönen lila Blüten, überziehen so manches Feld, oder stehen einzeln in so manch schönen Gärten.
(In der lateinischen Sprache bedeutet „lavare“, von dem das moderne Wort „Lavendel“ abstammt „zum Waschen“. Die ersten Aufzeichnungen können bereits mehr als 2500 Jahre zurückverfolgt werde).
Und jedes Jahr auf das Neue, verzaubert er uns mit seinen wunderschönen lila Blüten und seinen betörenden Duft, der Geist und Sinne umhüllt. In der Blumensprache hat der Lavendel einiges zu erzählen, steht er doch für: „Gelassenheit, Heilung, Unschuld, Seelenfrieden, Reinheit des Herzens, Treue, Gelassenheit, Tugend, aber auch Eleganz und Weiblichkeit“. Auch in der Medizin, Küche und Kosmetik hat er seinen festen Platz gefunden. Der Lavendel steht auch für die Liebe, darum kannst du jedem, den du schätzt ein Sträußchen Lavendel schenken.
Er wird auch mit der Jungfrau Maria in Verbindung gebracht, weshalb er auch die ideale Blume für religiöse Feiertage ist.
Pflücke an einem schönen Sommertag ein Sträußchen dieser herrlich duftenden Blume und trockne es. Denn möchtest du an so manch trüben und trostlosen Tagen die Wärme und Gelassenheit des Sommers herbeiführen, dann greife nach diesem Sträußchen, schließe deine Augen und genieße den herrlichen Duft, während du vom Sommer träumst.

 

 

Eine Reise ohne festes Ziel

 Nur mit unseren Gedanken und ohne geplantes Ziel, fahren wir mit unseren Wohnwagen los. Alte Lieder erklingen aus dem Radio, die Straßen sind leer und unsere Gespräche wunderbar. Im Gebäck haben wir gute Laune, Liebe und eine Menge Abenteuerlust. Der Sternenhimmel über uns erstrahlt heute Nacht nur für uns, ja dieses Plätzchen lädt zum Verweilen ein. Das Tischchen ist schnell aufgestellt, zwei Stühle nur für uns, und ein Lagerfeuer für eine romantische Nacht, ist schnell entfacht. Wir fühlen uns frei, im Herzen jung, ungebunden und voller Tatendrang. Ja, für diese Nacht gehört die Welt nur uns, und jeder Stern, der am Himmel steht, erzählt uns eine Geschichte. Wenn unsere Augen vom guten Wein und dieser schönen Nacht dann müde geworden sind, werden wir unter freien Himmel schlafen und von der Zukunft träumen.
Das Leben ist das, was wir daraus machen. Ereignisse, die bereits eingetreten sind, können wir nicht ändern. Doch was noch eintreten kann, liegt oft in unseren Händen.
So gleiten wir nun glücklich und zufrieden in inniger Umarmung in erfüllte Träume und werden morgen mit frischem Tatendrang unsere Reise fortsetzten.

 

 

 

 

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email
Über die Autorin
Picture of Liselotte

Liselotte

Seit vielen Jahren schreibe ich leidenschaftlich gerne und halte meine Gedanken, inspiriert durch Schicksale, Lebensveränderungen oder Erlebnisse auf Papier fest. Manchmal lustig, manchmal traurig, aber immer ein wenig zum Nachdenken.
Facebook
Twitter
Email
WhatsApp

Ähnliche Geschichten

Urlaubs – Träumereien

Festhalten, ach könnte ich diese Zeit doch nur festhalten, in meinen Ohren höre ich das leise Rauschen der Wellen, die ganz sanft und dann wieder

Print Friendly, PDF & Email

Kennst du deine Geburtsblume?

„Menschen sind so vielfältig wie die Blumen, die auf unserem Planeten wachsen und doch teilen sie sich einen Raum.“ Jeder Mensch, der geboren wird, hat

Print Friendly, PDF & Email

Jedes Leben schreibt ein Buch

Als ich an diesem schönen Nachmittag unter dem schattenspendenden Apfelbaum saß und in meinem Buch las, überkam mich plötzlich eine angenehme Müdigkeit. „Was soll’s“, dachte

Print Friendly, PDF & Email

Es ist doch nur eine Zahl

Es war ein besonderer Tag, an dem ich meinen runden Geburtstag feierte, und die Zahl, die ich erreichten durfte, war doch schon hoch. Doch all

Print Friendly, PDF & Email

Schreib mir was Nettes

Du hast Fragen oder möchtest mir gerne etwas mitteilen? Feedback, Anregungen?

Willkommen bei den kleinen Geschichten!

Hier findet ihr Texte, Gedichte und kleine Weisheiten aus dem alltäglichen Leben. Geschichten die das Leben schreibt.

Seit vielen Jahren schreibe ich leidenschaftlich gerne und halte meine Gedanken, inspiriert durch Schicksale, Lebensveränderungen oder Erlebnisse auf Papier fest.

Manchmal lustig, manchmal traurig, aber immer ein wenig zum Nachdenken
.

Eure Liselotte