Juli

Jetzt teilen
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp
Print Friendly, PDF & Email

 Hurra, hurra der Juli ist nun da, das rufen viele Schulkinder dem Juli entgegen.

Die Sommerferien beginnen nun, die Schulsachen werden  beiseitegelegt und nun wird die freie Zeit genossen.

Der Juli wurde nach dem römischen Kaiser Julius Caesar benannt, jedoch stehen für ihn noch viele weitere Namen. Heu, Bären oder Honigmonat wurde er auch genannt.

Als Blume für den Juli wurde die Seerose genannt, wer sie betrachtet merkt schnell, dass sie Ruhe und eine friedliche Atmosphäre ausstrahlt.
Ihr botanischer Name lautet „ Nymphaea“ Ist es  verwunderlich das man beim Anblick einer Seerose in das Träumen verfällt? und so mancher,  unwillkürlich einige Wassernymphen in die Blüten eintauchen sieht?

Mit dem Juli die 2. Jahreshälfte nun schon beginnt und die Tage schon wieder kürzer werden.
Der Sommer ist schon sehr weit fortgeschritten, die Farben der Blumen haben ihren Höhepunkt erreicht.
Die Bauern ernten ihre Felder zum ersten Mal ab und neue Saat wird ausgesät. Nicht nur die Bauern freuen sich über eine gute Ernte, jeder Hobbygärtner erfreut sich an seinem Gemüse und Obst.

Die Menschen sind gut gelaunt und genießen das Leben im freien, die Männer entdecken das Kochen und stehen gerne beim Grill.

Gelauscht wird dem Konzert der Grillen und so mancher verliebt sich in einer lauen Sommernacht. Für einige bleibt es nur ein Sommernachtstraum, doch gibt es auch einige, da wird es zum Lebenstraum.

Wie sehr haben wir uns nach dem Sommer gesehnt, doch nun ist es bereits der 7. Monat von 12. Ein wenig fängt man bereits zu grübeln an und denkt, nun genieße jeden noch verbleibenden Sommertag.

31 Tage hat der Juli, wie der August auch, 62 Tage Sommer, genießen sollst du jeden Tag. Lass die Sonne in dein Herz, nähre deine Seele mit den lauen Nächten. Behalte dir die Farbenpracht des Sommers in deinem Geiste, für so manche trübe Zeit.
 

Denke an die Seerose und an die Nymphen im Teich,  behalte dir deine Träume.

 

 

Print Friendly, PDF & Email
Über die Autorin
Liselotte

Liselotte

Seit vielen Jahren schreibe ich leidenschaftlich gerne und halte meine Gedanken, inspiriert durch Schicksale, Lebensveränderungen oder Erlebnisse auf Papier fest. Manchmal lustig, manchmal traurig, aber immer ein wenig zum Nachdenken.
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp

Ähnliche Geschichten

Abschied vom Sommer

Wie alle Jahre wieder, bin ich nun doch überrascht! Als mein Blick heute Morgen über die Felder streifte, waren diese mit einem zarten Schleier aus

Print Friendly, PDF & Email

Eine Blume am Wegesrand

Noch vor wenigen Tagen, war hier, soweit mein Blick reichte, eine wunderschöne bunte Blumenwiese. Es waren Blumen in gelb, blau, weiß, lila und rosa, dazwischen

Print Friendly, PDF & Email

Der Duft der Linde

Welch wunderschöner Duft Steigt mir in die Nase, woher kommt diese mir so vertraute Duft nur her? Ich schließe meine Augen und meine Sinne werden

Print Friendly, PDF & Email

Dezember

Der letzte Monat im Jahr hat nun Einzug gehalten wie jedes Jahr, für die einen kommt er zu bald und für andere dauerte dieses Jahr

Print Friendly, PDF & Email

November

Leise und still legt sich der graue und undurchsichtige Nebel über das Land, wie von einem Schleier werden Wiesen, Felder und Wälder eingehüllt. Mystisch und

Print Friendly, PDF & Email

Oktober

    Der September ist nun zu Ende, der Herbst ist in das Land gezogen. Nun lässt es sich nicht mehr leugnen, der Sommer und

Print Friendly, PDF & Email
Translate »

Schreib mir was Nettes

Du hast Fragen oder möchtest mir gerne etwas mitteilen? Feedback, Anregungen?

Willkommen bei den kleinen Geschichten!

Hier findet ihr Texte, Gedichte und kleine Weisheiten aus dem alltäglichen Leben. Geschichten die das Leben schreibt.

Seit vielen Jahren schreibe ich leidenschaftlich gerne und halte meine Gedanken, inspiriert durch Schicksale, Lebensveränderungen oder Erlebnisse auf Papier fest.

Manchmal lustig, manchmal traurig, aber immer ein wenig zum Nachdenken
.

Eure Liselotte