Ich verstehe dich!?

Jetzt teilen
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp
Print Friendly, PDF & Email

Ich verstehe dich

Zu schnell werden diese Worte gesprochen, man sagt sie um jemandem zu trösten, für ihm da zu sein, ihm das Gefühl zu geben „ich weiß, was du gerade durchmachst”.

Doch was bedeutet „ich verstehe dich?“ es heißt, ich kenne dein Problem. Jedoch muss ich zuerst einmal richtig zuhören und diesen Menschen sehr gut kennen, um ihn wirklich zu verstehen. Denn mit diesen Worten möchte man ihn trösten, beruhigen, halt geben.
Diese Worte können jedoch auch mit Skepsis, Verachtung oder Kränkung aufgenommen werden.

Es kommt doch darauf an, ob man es wirklich verstehen kann!

Kann man den Verlust eines geliebten Menschen verstehen, wenn man das noch nie erlebt habe?
Kann man es verstehen wie sich ein Mensch fühlt, der plötzlich sehr krank wird, man selbst aber immer gesund war?
Kann man das verstehen wie es ist, wenn eine Mutter nicht mehr weiß, was sie den Kindern am nächsten Tag zu Essen geben soll, wenn man sich selbst nie um Geld Sorgen machen musste?
Kann man verstehen wie es ist einen kranken Menschen zu pflegen und dabei sein eigenes Leben aufgibt? So ein Mensch ist oft verbittert und verzweifelt. Sagst du zu so einen Menschen” ich versehe dich”, musst du damit rechnen das er sagt „wem pflegst du? denn nur dann, dann kannst du mich verstehen!
Kann man verstehen wie es ist wenn………………., hat man es doch selbst nie erlebt?

So manche Beziehungen, Freundschaften, Familienstreitigkeiten, könnten gerettet werden, würde man im richtigen Moment sagen.

„ Versuche es mir zu erklären, ich würde dich gerne verstehen „

Nur wenige Menschen haben diese Gabe von Natur aus, andere Menschen zu verstehen, sich in ihre Situation zu versetzten. Diese Menschen sind besonders, werden daher auch oft als sonderbar bezeichnet.
Jedoch hast du das Glück so einen Menschen zu kennen, darfst ihn sogar deinen Freund nennen. Dann sei immer ehrlich zu ihm, nur so kann er dich in guten wie in schlechten Zeiten verstehen und dir zur Seite stehen.

Dann gibt es die Menschen, die das “Verstehen” zu ihrem Beruf machen. Diese verstehen dich mit dem Kopf, sehen alles aus der Sicht des Verstandes.

Anders als dein guter Freund, der sieht mit seinem Herz in dein Herz und er weint auch mit dir.

Also überlege, bevor du zu jemanden sagst „ich verstehe dich“ oder „ich verstehe dich, ABER…?“ Wenn man jemanden versteht gibt es in diesem Moment kein ABER?, denn man soll genau in diesen Moment verstehen und das ABER?, kommt später.
Dieser Mensch möchte genau in diesen Moment verstanden werden, genau in dieser Sekunde, genau in diesen hoffnungslosen, verzweifelten oder glücklichen Moment, soll man diesen Menschen verstehen.

Ist es nicht anmaßend zu sagen. “Ich verstehe dich” wenn man solch ein Leid noch nie erlebt hat? Man könnte es auch anders formulieren, es wäre bescheiden und der andere Mensch fühlt sich dadurch eher verstanden.

“Ich versuche dich zu verstehen“ oder „Ich habe so etwas noch nie erlebt, jedoch ich versuche es zu verstehen“

Nur ein wahrer Freund, mit den man immer ehrlich war, der dein wahres ich kennt, nur der hat das Recht zu sagen.

Ich verstehe dich

Es gibt zu viele die immer alles verstehen, alles besser wissen, jedoch bei sich selbst totale Versager sind.
Und dann gibt es diese Art von Menschen, die immer helfen wollen und genau wissen was gut für andere ist.
Ja, sie meinen es wirklich gut und verstehen alles, sie fühlen sogar den Kummer des anderen. Jedoch sind das oft Menschen, die sich im Leid der anderen wohl fühlen um sich selbst in Szene zu setzten.

Darum sei vorsichtig mit dem Verstehen, versteht man sich doch oft selbst nicht!”

 

 

 

 

 

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email
Über die Autorin
Liselotte

Liselotte

Seit vielen Jahren schreibe ich leidenschaftlich gerne und halte meine Gedanken, inspiriert durch Schicksale, Lebensveränderungen oder Erlebnisse auf Papier fest. Manchmal lustig, manchmal traurig, aber immer ein wenig zum Nachdenken.
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp

Ähnliche Geschichten

Der Tot, Freund oder Feind

Ohne Leben gibt es keinen Tot, wir werden geboren und schon steht der Tot neben uns. Man ist Jung und kennt den Tot nur aus

Print Friendly, PDF & Email

Der lange Abschied

Meine liebe Freundin, wie es dir geht kann ich nur erahnen, dass ich es weiß, wage ich nicht zu sagen. Doch nun ist die Zeit

Print Friendly, PDF & Email

Wo Himmel und Erde eins werden

In dem kleinen Örtchen Zukunftshausen, stand am Ortsende ein kleines weißes Häuschen mit blauen Fensterläden. Die Fenster waren mit hübschen Blumen geschmückt und oft hört

Print Friendly, PDF & Email

Die Zeit

Was ist Zeit? Zeit, ein so kurzes Wort und doch hat sie eine so große Bedeutung: Physiker, Philosophen, Naturforscher, Dichter, Einstein und viele kluge Menschen

Print Friendly, PDF & Email

Der innere Frieden

Wer träumt nicht davon, in Frieden zu leben, wollen wir das nicht alle? Es werden Bücher gekauft, die Menschen hören sich Vorträge an, besuchen Seminare

Print Friendly, PDF & Email
Translate »

Schreib mir was Nettes

Du hast Fragen oder möchtest mir gerne etwas mitteilen? Feedback, Anregungen?

Willkommen bei den kleinen Geschichten!

Hier findet ihr Texte, Gedichte und kleine Weisheiten aus dem alltäglichen Leben. Geschichten die das Leben schreibt.

Seit vielen Jahren schreibe ich leidenschaftlich gerne und halte meine Gedanken, inspiriert durch Schicksale, Lebensveränderungen oder Erlebnisse auf Papier fest.

Manchmal lustig, manchmal traurig, aber immer ein wenig zum Nachdenken
.

Eure Liselotte