Dein Grab

Jetzt teilen
Facebook
Twitter
Email
WhatsApp
Print Friendly, PDF & Email

Wie so oft stehe ich an deinem Grab, lese deinen Namen und das Jahr in dem du mich verlassen.  Hier stehe ich und fühle nichts, kann auch nicht mehr weinen, weiß ich doch hier bist du nicht, hier ruht nur deine Hülle.

Dein Grab-2Zünde eine Kerze an, ein Licht soll für dich leuchten, Blumen hab ich mitgebracht, sie sollen dein Grab bereichern. Natürlich komme ich oft an dein Grab, denn  sauber und gepflegt soll es sein.

Doch hier an diesem Ort finde ich dich nicht, hier ruht nur deine Hülle.

Egal wo ich bin, an jedem Ort bist du bei mir, in meiner Seele, in meinem Herzen, hier ist dein Platz, hier fühle ich dich, hier spüre ich dich.

Oft ist es nur ein Gedanke, eine Blume, ein Ort oder ein Wort und ich fühle es, du bist hier. Es tauchen Bilder vor mir auf und Erinnerungen werden ganz deutlich. Manchmal muss ich lachen und manchmal auch weinen, ja so wie das Leben eben war. Sehe unser gemeinsames Leben vor mir und möchte es so gerne noch einmal leben.

Nicht an deinem  Grab sehe ich dich vor mir, egal wo ich bin, wenn ich meine Augen schließe zu jeder Zeit an jedem Ort, bist du bei mir. Du bist so fest in meinem Herzen eingebrannt, dort wirst du immer bleiben. Mit jedem Herzschlag spüre ich dich, ich werde dich immer lieben.

Doch, sollte mein Geist mich einmal verlassen und ausgelöscht  meine Erinnerungen, solange mein Herz noch schlägt, solange bist du in mir.
Auf  dein Grab werde ich immer achten, solange ich es kann, es ist jedoch nur dein Grab und dort werde ich dich nie finden.

Mein Körper ist dein Grab, dort hab ich dich begraben und in den lebst du, solange ich, lebe.

 

Print Friendly, PDF & Email
Über die Autorin
Liselotte

Liselotte

Seit vielen Jahren schreibe ich leidenschaftlich gerne und halte meine Gedanken, inspiriert durch Schicksale, Lebensveränderungen oder Erlebnisse auf Papier fest. Manchmal lustig, manchmal traurig, aber immer ein wenig zum Nachdenken.
Facebook
Twitter
Email
WhatsApp

Ähnliche Geschichten

Tränen am Fenster

Klopf, klopf machte es heute Morgen ganz sanft an mein Fenster. Ich trat näher und mir war, als würde der Regen wie Tränen vom Himmel

Print Friendly, PDF & Email

Ein Spaziergang und viele Fragen

Trude blickt aus dem Fenster und war fasziniert von diesem wunderschönen Herbsttag, die Bäume im Garten leuchteten in den schönsten Farben. Die Blätter vom Kastanienbaum

Print Friendly, PDF & Email

Bilder und Sprüche-3

  Der Herbst fordert mich zum Tanze auf, sehr gerne sage ich. Tragen werde ich das schönstes Kleid, das du für mich angefertigt hast. Nur

Print Friendly, PDF & Email

Bilder und Sprüche-2

  Ein Glückskäferl begrüßte mich am Wegesrand. „Ich wünsche dir Glück und einen schönen Tag, schick mich weiter an deine Lieben, denn Glück muss man

Print Friendly, PDF & Email

Bilder und Sprüche-1

Zum Valentinstag einen lieben Gruß von mir. Einen kleinen Veilchenstrauß überbringe ich dir, der süße Duft soll dich zum Träumen verführen. Er soll dir sagen,

Print Friendly, PDF & Email

Der Abschied vom Sommer

Wie jeden Morgen bin ich schon bald unterwegs, ich lieb die Morgenstunden, die Ruhe und die Stille der Natur, es ist alles vollkommen und so

Print Friendly, PDF & Email

Schreib mir was Nettes

Du hast Fragen oder möchtest mir gerne etwas mitteilen? Feedback, Anregungen?

Willkommen bei den kleinen Geschichten!

Hier findet ihr Texte, Gedichte und kleine Weisheiten aus dem alltäglichen Leben. Geschichten die das Leben schreibt.

Seit vielen Jahren schreibe ich leidenschaftlich gerne und halte meine Gedanken, inspiriert durch Schicksale, Lebensveränderungen oder Erlebnisse auf Papier fest.

Manchmal lustig, manchmal traurig, aber immer ein wenig zum Nachdenken
.

Eure Liselotte