Eine kleine Träumerei

Jetzt teilen
Facebook
Twitter
Email
WhatsApp
Print Friendly, PDF & Email

 

Als ich heute aus dem Fenster blickte, überkam mich sofort der Gedanke: „Das Wetter ist nichts für mich. Ich schloss meine Augen und träumte mich an einen sonnigen Ort.“ Reiseprospekte hatte ich bereits parat, und zu Siri sagte ich: „Spiele mir doch bitte karibische Musik.“ Einen köstlichen Cocktail hatte ich mir ebenfalls zubereitet. Selbst die wärmenden Sonnenstrahlen spürte ich auf meinem Gesicht – ach, wie schön kann das Träumen sein.

Plötzlich durchbrach das Läuten meines Handys die Idylle, und eine Stimme riss mich zurück: „Hallo, hier ist dein Chef. Wo bleibst du? Die Arbeit ruft!“ So ein Missgeschick – ich hatte vergessen, das Handy auf lautlos zu stellen. Nun war die Luftblase meines Traumes abrupt geplatzt. Doch ich weiß, dass dieser schöne Ort bald nicht mehr nur ein Traum sein wird.

Gut gelaunt und von meiner kurzen Träumerei erholt, starte ich in den Tag.

 

 

Print Friendly, PDF & Email
Über die Autorin
Liselotte

Liselotte

Seit vielen Jahren schreibe ich leidenschaftlich gerne und halte meine Gedanken, inspiriert durch Schicksale, Lebensveränderungen oder Erlebnisse auf Papier fest. Manchmal lustig, manchmal traurig, aber immer ein wenig zum Nachdenken.
Facebook
Twitter
Email
WhatsApp

Ähnliche Geschichten

Das alte Tor und seine Geschichte

An diesem Tor bin ich schon unzählige Male vorbeigegangen, und so manches Mal dachte ich mir: Wer lebte wohl hinter diesem Tor? Was für Menschen

Print Friendly, PDF & Email

Es war doch erst gestern

Gedankenverloren stehe ich an diesem trüben Vormittag am Fenster und blicke in den Garten. Mein Blick fällt auf das kleine Gartenhaus. „Ja, du könntest viele

Print Friendly, PDF & Email

Hallo, ihr Lieben im Himmel

Hallo, ihr Lieben im Himmel. Ich lauschte gebannt einer zarten Stimme, die mir antwortete – ein Augenblick voller Überraschung und Magie. „Erfüllt ihr auch Wünsche

Print Friendly, PDF & Email

Und dann sehe ich deine Spuren

  Ja, es gibt ihn, diesen besonderen Moment, und ich durfte ihn erleben. In der vergangenen Nacht hatte es leise und zart geschneit. Als ich

Print Friendly, PDF & Email

Wenn die Seele weint

Die Seele war so betrübt, dass das Herz ihren Schmerz spürte. „Warum so traurig, meine Seele? Wie kann ich dir helfen?“ sprach das Herz. „Ich

Print Friendly, PDF & Email

Schreib mir was Nettes

Du hast Fragen oder möchtest mir gerne etwas mitteilen? Feedback, Anregungen?

Willkommen bei den kleinen Geschichten!

Hier findet ihr Texte, Gedichte und kleine Weisheiten aus dem alltäglichen Leben. Geschichten die das Leben schreibt.

Seit vielen Jahren schreibe ich leidenschaftlich gerne und halte meine Gedanken, inspiriert durch Schicksale, Lebensveränderungen oder Erlebnisse auf Papier fest.

Manchmal lustig, manchmal traurig, aber immer ein wenig zum Nachdenken
.

Eure Liselotte