Bilder und Sprüche-1

Jetzt teilen
Facebook
Twitter
Email
WhatsApp
Print Friendly, PDF & Email
  1. Zum Valentinstag einen lieben Gruß von mir. Einen kleinen Veilchenstrauß überbringe ich dir, der süße Duft soll dich zum Träumen verführen. Er soll dir sagen, der Frühling ist nicht mehr weit. In der Blumensprache sagt das Veilchen zu dir. „Nichts ist süßer als die verborgene Liebe“

 

 

 

 

 

Einen Engel möchte ich dir heute schicken, ohne Worte, ohne Berührung. Dieser Engel ist dir nun ganz nah, wann immer du willst, reicht er dir seine Hand. Sanft erhebt er sich dann mit dir, in eine Zukunft ohne Schmerz und Leid. Mit all deinen Lieben, die schon gegangen sind vor dir, wirst du über bunte Wiesen laufen, Berge besteigen, ein Leben führen in Harmonie. Und dieser Engel wird über dich wachen, in deiner neuen Welt.

 

 

 

Meine Liebe Freundin, so viel möchte ich dir jetzt gerne sagen, genau in diesem Moment. Dich festhalten, um dir deinen Schmerz erträglicher zu machen, dir das Gefühl geben. „Du bist nicht allein“ Doch es gibt Momente, in denen finde ich die passenden Worte nicht. Jedoch meine Freundin, oft sind nicht gesprochene Worte mehr, als ein falsches Wort zur falschen Zeit.

 

 

Nun muss ich sterben, sagte die Raupe, nein sagte das Leben. Und ein wunderschöner Schmetterling, stieg in den Himmel empor.

 

 

Ich mach es wie die Pusteblume, wenn meine Zeit gekommen ist, lasse ich los und treibe mit dem Wind in das nirgendwo. Sanft lande ich dann an einen Ort und bringe neues Leben hervor.

 

 

 

 

Glück ist nur ein Wort, doch wenn du ihm einen Namen gibst. Erweckst du es zum Leben, du kannst es berühren und in dir spüren.

 

 

 

 

 

 

Jede Schneeflocke die dich berührt, ist eine Liebesbotschaft von deinem Schutzengel.

 

 

 

 

 

 

 

 

Heute habe ich eine Wolke mit meinen Wünschen und Träumen auf Reisen geschickt. Wenn du sie siehst, gib auch du deine Wünsche und Träume mit. Liebe, Gesundheit und Frieden gab ich hinein. Was gibst du ihr mit?

 

 

 

Ich liebe dich, ich hab dich lieb ,egal wie du die Worte auch formst. Schrei sie in die Welt hinaus, oder sag sie ganz leis. Doch sag sie deinen Liebsten, solange er sie noch hört.

 

 

 

 

 

So wie wir den heuteigen Tag leben, was wir aus diesem Tag auch machen, es bestimmt unsere Zukunft und unsere Vergangenheit. Darum sollten wir an jedem Tag, mit all unseren Sinnen, nur das Schöne genießen und alles Übrige zur Seite schieben. Die Zukunft und die Vergangenheit liegt in unseren Händen, es liegt an uns, ob wir unsere Hände ausstrecken oder zurückziehen. Natürlich entscheidet oft auch eine höhere Macht über uns, dagegen können wir nichts tun. Doch was wir hinterher daraus machen, entscheiden wir!

 

Dich an meiner Seite zu wissen, dir in die Augen zu sehn, deine Hände in den meinen zu spüren. Nachts deinem Atem zu lauschen und am Tage gemeinsam zu lachen. Zu wissen du bist für mich da, zu jeder Zeit, ob bei Kummer oder Freud. Für all diese Momente, will ich dankbar sein das ich dich hab.

 

 

 

 

Das kleine Mädchen fragte eines Tages ihre Mama:
„Mama wo war ich, bevor ich geboren wurde“
„Unter meinem Herzen“
„Mama, wo bist du, wenn du nicht bei mir bist?“
„In deinem Herzen“

 

 

 

 

Je älter ich werde, umso kostbarer werden meine Erinnerungen. Je älter ich werde, umso mehr fehlen mir die Menschen, die ich nicht mehr umarmen kann. Je älter ich werde, umso mehr genieße ich die schönen Momente.

 

Es war noch zu früh – sagt mein Herz.
Du fehlst mir so – sagt die Liebe.
Es war an der Zeit – sagt der Verstand.
Du bist immer bei mir – sagt die Seele.
Wir sehen uns wieder – flüstert die Hoffnung.
Und wenn jemand sagt, so ist das Leben, der weiß nicht wie weh es tut.

 

 

 

Wenn die Liebe verschwunden ist und selbst Respekt und Achtung fehlt, dann verlasse diesen Menschen, denn er ist deine Nähe nicht mehr wert.

 

 

 

 

Wer immer die Lasten von anderen trägt, dem fehlt am Ende die Kraft für die eigenen.

 

 

 

 

 

 

Ein langer Tag geht nun zu Ende, ich hoffe er hat dir Freude gebracht.
Nun wünsche ich dir eine gute Nacht mit schönen Träumen.
Und wenn du nachts ganz sanft mit den Augen blinzelst,
dann gib acht. Denn es kann sein, das ein Engel bei dir am Bette wacht.
Du braucht dich nicht zu fürchten, denn er hält deine Hand und gibt auf dich acht. Er bleibt bei dir solange du ihn brauchst.

 

 

 

 

 

 

Es ist windstill, kein Pflänzchen bewegt sich und doch spüre
ich diesen Hauch, der mein Gesicht zärtlich berührt.
Ich wage es nicht mich zu bewegen, möchte dieses Gefühl
innig in mir spüren. Natürlich weiß ich, woher es kommt, es ist ein
Gruß von dir und dieser sagt mir:
„Alles ist gut, ich bin bei dir“.
Es ist nur ein Hauch den ich spür, doch das Gefühl
in mir ist noch viel mehr. Darum verharre ich still, möchte dich ganz
in mir fühlen und spüren. Es ist nur ein Hauch,
doch für mich bedeutet er so viel mehr.
Ich bin unendlich dankbar dafür, dass ich dich
nach so vielen Jahren noch spüren kann.

 

 

Die Nacht hat sich über die Erde gelegt und ich hab dir helle Sterne geschickt. Den hellsten lass zu dir, er hat eine Botschaft von mir. Sternenstaub legt sich heute Nacht über dich, gute Träume bringt er dir. Einen einen Gute Nachtkuss von mir, drückt er dir zärtlich aufs Gesicht.

 

 

 

 

 

 

Ein neuer Tag beginnt, was er uns bringt wissen wir nicht. Doch was ich euch wünsche ist, am Abend zufrieden und glücklich einzuschlafen. Um am nächsten Morgen ausgeruht und glücklich zu erwachen. Darum rate ich euch, nehmt das Leben nicht immer so ernst, seid manchmal ein Kind und nehmt das Leben leicht.

 

 

 

 

 Und nun wünsche ich eine gute Nacht.
Den Kummer, die Sorgen und die schlechten Gedanken sind im Schrank verpackt. Frei von belastenden Gedanken begebt ihr euch nun zu Ruh. Und wenn ihr am Morgen ausgeschlafen erwacht, lasst alles belastende im Schrank.

 

 

 

 

 

 

  

Das Leben ist bunt, es besteht nicht nur aus rot, blau und gelb. Male heute deinen Tag wie er dir gefällt, mische die Farben nach Lust und Laune. Sei verschwenderisch, male dein Leben in den schönsten Farben. Und ist es dir noch zu trüb, mische noch etwas weiß dazu.

 

 

Wenn ein Mutterherz aufhört zu schlagen, wird im gleichen Moment ein heller Stern am Himmel erscheinen. Dieser Stern wird seine Lieben beschützen, bei Tag und bei Nacht. Auch wenn dieser Stern nicht immer zu sehen ist, weil er von Wolken verdeckt, oder weil es am Tage ist. Doch für jeden Menschen steht ein Stern mit einem Herzen am Himmelszelt. Und wenn du einmal traurig, oder sehr glücklich bist, schau in den Sternenhimmel und du siehst „deinen“ Stern sofort.

 

Wie viele Sterne heute Nacht wohl am Himmel stehen? Es sind so viele, ich weiß es nicht. Da denke ich mir, einen Stern schicke ich heute Nacht zu dir. Sein Sternenstaub legt sich zärtlich über dich und begleitet dich in einen erholsamen Schlaf.

 

 

 

Der Frühling ist in Sicht, wenn das Schneeglöckchen die Schneedecke durchbricht. Es ist doch erstaunlich, mit welcher Kraft es dieses Blümchen durch die Schneedecke schafft. Ja und wenn das Glöckchen zu läuten beginnt, dann ist der Frühling nicht mehr weit.

 

 

Wenn ich heute Morgen aus dem Fenster schau, ist der Himmel trüb und grau. Doch all das ist nicht wichtig. Wenn ich an dich denke ist der Himmel blau, die Sonne lacht und spricht: „Es liegt an dir, was du aus diesem Tage machst.“

 

 

 

 

Ein Herz am Himmel hab ich dir geschickt, mit einem Gute-Nacht-Kuss von mir.

 

 

 

 

 

 

 

Bilder und SprücheDie Sonne hat mich heute morgen begrüßt, voller Übermut kitzelte sie mich im Gesicht. Es ging nicht anders ich musste lachen. Schnell gebe ich es an euch weiter und ich hoffe es hat euer Herz erreicht.

 

 

 

 

 

Bilder und SprücheWenn über das Leben eines Menschen gesprochen wird, der anschließend zu Grabe getragen wird. Wie bescheiden wird man in solchen Momenten, wie bewusst wird die Vergänglichkeit. Nichts sollte man aufschieben auf irgendwann, denn keiner weiß was morgen ist. Wenn heute Abend die Sterne am Himmel erscheinen, werde ich voll Dankbarkeit in den Himmel sehen. Werde den Stern eines lieben Menschen suchen, der schon lange am Himmel steht. Das Leben ist wie ein Regenbogen, es beginnt ganz unten und steigt hoch hinauf. Hat es die Mitte erreicht ist es am schönsten, doch irgendwann geht es wieder abwärts. Bei manchen verblassen die Farben bevor sie den Boden berühren und einige behalten ihr strahlen bis zum Ende. Doch wo ist das Ende, wer hat es je gesehen? Das Ende eine Regenbogens bleibt ein Geheimnis und genauso ist es mit dem Tod, keiner weiß, wohin danach unsere Reise geht.

 

 

Bilder u.Sprüche

Einen Engel schicke ich heute Nacht zu dir. Er wird dich zudecken und bewachen die ganze Nacht. Ganz leise flüstert er dir in dein Ohr. „Einen erholsamen Schlaf hab ich dir mitgebracht und süße Träume begleiten dich“.

 

 

 

 

 

 

Bilder u.Sprüche

Ein Herz lag heute morgen am Wegesrand, ich fragte mich: „Ist das für mich?“ Ja, flüstert der Wind, jemand der immer lieb an dich denkt, hat es für dich hier abgelegt. „Danke“ sag ich mit einem Lächeln, bücke mich danach und halte es zärtlich in meiner Hand.

 

 

 

 

 

Je älter ich werde, umso wichtiger wird mir meine Zeit. Manchmal war ich verzweifelt und hielt fest den Zeiger an der Uhr, doch ich musste feststellen, ich kann es nicht. So hab ich beschlossen, in meiner noch verbleibenden Zeit. Das Böse, Unwichtige und Belastende werde ich in Zukunft ausblenden und ja es klappt, nun bleibt mir Zeit für das Wichtige und Schöne in meinem Leben. Es liegt an mir, für was ich meiner Zeit vergeude und geht es manchmal nicht anders, dann setze ich mir meine rosa Brille auf.

 

 

Bilder und Sprüche

 

Eine gute Tasse Kaffee am Morgen, soll dir gute Laune bringen. Ich hab ihn extra für dich frisch aufgebrüht, nach guter alter Art, wie es unsere Mutter tat.
Schließen deine Augen genieße dieses Aroma und versetzte dich in deine Kindheit.

 

 

 

 

Heute wird es ein schöner Tag, die Sonne hat mir schon zugesagt. Die Vöglein zwitscherten mir schon ein fröhliches Lied. Es klang nach Lebensfreude und Übermut. Ach denke ich mir, ihr Vöglein habt ja recht. Auch ich begrüße diesen neuen Tag mit Lebensfreude und guter Laune.

 

 

 

 

April, April er kam wie immer über Nacht. Er lacht und sagt, „gebt nur acht“. Mit der Sonne locke ich euch aus dem Haus und mit dem Regenschirm geht ihr nach Haus. Einen Tag schicke ich euch wieder Frost und Schnee, den anderen Tag genießt ihr die Sonne am See. Ja ich bin der April, ich bin launisch und mach wie es mir, gefällt. Doch gebt acht, der April hat für jeden einen Scherz parat und wenn es euch erwischt, dann lacht.

 

 

Auch wenn das Wetter heute mein Herz nicht erhellt, weil der Regen auf die Erde fällt. Ich pfeif auf das Wetter und ziehe mir meine gelben Stiefel an. Spanne meinen bunten Regenschirm auf und tanze im Regen. Ich pfeife auf das Wetter, ich mache wie es mir gefällt.

 

 

 

Was ist Glück?, Glück hat für jeden eine andere Bedeutung. Als ich heute Morgen in meinen Garten ging, nahm ich Platz auf meiner Lieblingsbank. Ein wunderschönes Glücksgefühl durchströmte meinen Körper. Kurz inne halten, dachte ich mir und ließ mich von der Sonne küssen. Ja, in diesem Moment verspürte ich Glück.

 

 

 

 

 

Mein Stern hat für dich das Licht angemacht, nun weiß ich du wirst gut bewacht. Noch schnell schick ich dir einen Kuss und wünsche dir eine gute Nacht.

 

 

 

Die Sonne reicht nun dem Mond ihre Hand, sie sieht ihn an und sagt: „Gib heute Nacht auf meine Lieben gut acht.“ „Natürlich liebe Sonne, das mach ich doch jede Nacht.“

 

 

 

 

 

Morgen beginnt ein neuer Tag, er wird besser sein als der heutige war. Solange man daran glaubt, gibt es Hoffnung für den neuen Tag. Mit diesen Worten wünsche ich dir eine gute Nacht und morgen beginnt ein neuer Tag.

 

 

 

 

 

Bevor ich mich nun auf das Sofa leg und ein schöner Tag zu Ende geht. Wünsche ich dir noch eine gute Nacht und schöne Träume. Einen gute Nachtkuss hab ich zu dir geschickt, er wird bis zum Morgengrauen bei dir verweilen.

 

 

 

 

Eine gute Tasse Kaffee am Morgen, verbreitet Wohlgefühl und gute Stimmung, er vertreibt deinen Kummer und deine Sorgen. Einen schönen Tag wünsche ich dir und im Gedanken bin ich bei dir.

 

 

 

 

Auch wenn es draußen ungemütlich ist, der Regen an das Fenster klopft und der Wind um die Ecken pfeift. Wünsche ich dir einen kuscheligen Abend und mach es dir gemütlich, so wie es dir gefällt.

 

 

 

 

 

Als ich heute Morgen meine Augen öffnete und den neuen Tag begrüßen durfte, sah ich mit Freuden mein Geschenk. Ich sagte: „Danke, für diesen neuen Tag den ich begrüßen darf, danke für meine Gesundheit, ich werde achtsam damit umgehen, denn ich weiß es ist ein kostbares Geschenk.

 

 

 

Die Wellen haben unsere Spuren schon lange mitgenommen. jedoch der Geruch des Meeres, das Versprechen, dass wir uns gaben und das Glücksgefühl, tragen wir noch immer in unseren Herzen.

 

 

 

Die schönste, ehrlichste und selbstloseste Liebe, ist die Mutterliebe. Ich weiß wovon ich spreche, ich habe sie erlebt. Wäre sie nicht aus dem Leben gerissen worden, hätte ich sie immer noch.
(Doch ich weiß, sie ist nicht fort, denn in manchen Momenten spüre ich sie noch ganz intensiv)  Auch ich habe das Glück, meine Mutterliebe weiter zu geben.

 

 

 

Sie sind noch immer da, ich dachte eines Tages werden sie versickern, doch nein, die Quelle der Tränen versickert wohl nie. Heute Nacht sah ich Bilder von dir und fühlte deine Letzte Berührung. Die Quelle der Tränen wurde zu einem leisen Bächlein, das durch mein Herz und meiner Seele floss.  In diesem Bächlein schwammen Liebe, Küsse und es gluckste so manches Lachen von dir mit. Nach einer Zeit verschwand das Bächlein wieder, doch ich weiß, es wird wieder fließen. Denn die Quelle der Tränen, versickert nie.

 

Der Mond steht heute Nacht am Himmel und mit einem Lächeln sieht er in dein Bett. Liebe Grüße und gute Träume hat er für dich mitgebracht.

 

 

 

 

 

Als ich noch ein Mädchen war, ach wie aufregend war für mich und meine Geschwister Muttertag. Am Tag zuvor pflückten wir schon eine Menge Flieder, sein Duft hat sich in der ganzen Wohnung breit gemacht. Ach, wie waren wir am Morgen aufgeregt. Wir machten das Frühstück für Mama, malten schöne Bilder und schrieben darauf: „Mama ich hab dich lieb, du bist die Beste für mich“.
Inzwischen bin ich längst schon selbst Mutter und auch ich bekam und bekomme Aufmerksamkeiten.
Immer noch stehe ich zu Muttertag an deinem Grab, jedoch anstelle von Flieder sind es nun Rosen die ich dir bringe. Und in meinem Herzen steht geschrieben: „Mama ich hab dich lieb, du warst die Beste für mich“.

 

 

Es war nur ein Wort und eine Sintflut der Erinnerungen brach über mich herein.
Es war nur ein Wort und eine Geschichte wurde daraus.
Nur ein Wort und was für eine Macht und Kraft steckt dahinter
Nur ein Wort kann vernichten, trösten, glücklich oder traurig machen. Es kann Leben oder Tod bringen.
Nur ein Wort und es verändert ein Leben.
Ein Wort kann wie ein Virus sein. Wenn man es einmal gehört hat, kann es sich ein Leben lang in das Gehirn oder in das Herz festsetzten.
Darum unterschätze nie die Macht eines Wortes, überlege bevor du es aussprichst.

 

Ich glaub ich werde (bin) alt, warum ich das glaub?
Ich stehe verträumt inmitten der Natur und kann mich an ihr nicht satt sehen.
Ich möchte all diese schönen Momente festhalten und doch weiß ich: „Es ist nur dieser eine Moment und diesen muss ich „Jetzt“ genießen. Denn, aufheben für später, dass kann man nicht.“ Jetzt und in genau diesem Moment, genieße ich mein Leben, denn wenn dieser Moment vorbei ist, ist es bereits Vergangenheit. Ja ich bin alt, denn wäre ich noch jung, würde ich diese schönen Momente, nicht mit dieser Erkenntnis genießen.

Heute möchte ich ein Schirmchen sein, um frei und leicht in die Lüfte zu steigen. Mich vom Winde treiben lassen und auf einem schönen Plätzchen landen, um im nächsten Jahr wieder neu auszutreiben. Viele Schirmchen werden dann wieder in den Himmel steigen und für neues Leben sorgen.

 

 

 

Ein Licht verschicke ich in die Welt, es soll in finsteren Zeiten Trost und Wärme spenden. In aussichtslosen Momenten soll es dir Hoffnung bringen. Dieses Licht soll dir den richtigen Weg weisen, wenn du von Finsternis umgeben bist. Wenn Kälte dein Herz umschließt, hab keine Angst, den Wärme bringt dir mein Licht.

 

Stress ist nur ein Wort, für Dinge und Taten,
die wir ohne Liebe und Freude machen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email
Über die Autorin
Liselotte

Liselotte

Seit vielen Jahren schreibe ich leidenschaftlich gerne und halte meine Gedanken, inspiriert durch Schicksale, Lebensveränderungen oder Erlebnisse auf Papier fest. Manchmal lustig, manchmal traurig, aber immer ein wenig zum Nachdenken.
Facebook
Twitter
Email
WhatsApp

Ähnliche Geschichten

Bilder und Sprüche-2

  Ein Glückskäferl begrüßte mich am Wegesrand. „Ich wünsche dir Glück und einen schönen Tag. Schick mich weiter an deine Lieben, denn Glück muss man

Print Friendly, PDF & Email

Ein Baum erzählt seine Geschichte

Ein Blick aus meiner jetzigen Perspektive sagt mir, ja auch ich stand vor Jahren inmitten dieser Natur. Stark, stolz und gesund, so stand ich hier,

Print Friendly, PDF & Email

Und was wird bleiben?

Und was wird einmal von mir bleiben, wer hat sich diese Frage noch nie gestellt? An manchen Tagen überkommt mich ein tiefes Verlangen, eine so

Print Friendly, PDF & Email

Die Schritte des Lebens

Mit jedem Schritt den ich ging, wurde meine Geschichte geschrieben, mit jedem Schritt schrieb ich eine Seite in mein Lebensbuch. Die ersten Schritte machte ich

Print Friendly, PDF & Email

Stille Gedanken

Still sitze ich am Bett eines mir lieben Menschen und ich weiß, ich sehe sie zum letzten Mal. Ihr Leben war nicht immer leicht, ihr

Print Friendly, PDF & Email

Die zweite Chance

Ach, denkt sich Bruno, was hatte ich damals doch für ein Glück. Dass ich heute hier stehen darf, verdanke ich wohl einer höheren Macht und

Print Friendly, PDF & Email
Translate »

Schreib mir was Nettes

Du hast Fragen oder möchtest mir gerne etwas mitteilen? Feedback, Anregungen?

Willkommen bei den kleinen Geschichten!

Hier findet ihr Texte, Gedichte und kleine Weisheiten aus dem alltäglichen Leben. Geschichten die das Leben schreibt.

Seit vielen Jahren schreibe ich leidenschaftlich gerne und halte meine Gedanken, inspiriert durch Schicksale, Lebensveränderungen oder Erlebnisse auf Papier fest.

Manchmal lustig, manchmal traurig, aber immer ein wenig zum Nachdenken
.

Eure Liselotte