Gedanken zum Jahreswechsel

Jetzt teilen
Facebook
Twitter
Email
WhatsApp
Print Friendly, PDF & Email

 

 

Der letzte Tag im Dezember, nochmal kurz innehalten, in sich gehen und mit dem Gewesenen abschließen, von einem Jahr wieder abschied nehmen.
Was hat mir das alte Jahr gebracht und was möchte ich ändern, was war schlecht für mich und was würde ich genauso wieder machen?
Kurz innehalten, dankbar sein für das vergangene Jahr, Abschied nehmen und sich auf das neue Jahr freuen. Mit einem Lächeln werde ich es begrüßen und laut sagen: „Benimm dich und werde ein gutes Jahr“

 

 

 

2024 wurde frisch in den frischen Schnee geschrieben und noch wurde es nicht mit Füßen getreten. Rein und unschuldig liegt das neue Jahr vor uns, noch ist alles möglich, noch können wir es lenken. Ich wünsche allen ein gesundes und glückliches neue Jahr. 2024 ist ein Schaltjahr, also nützt diesen einen Tag gut.

 

 

 

 

 

 

Voll bepackt mit vielen Ereignissen verabschiedet sich das alte Jahr, das neue läuft voller Zuversicht daneben her. Das neue Jahr fragt das alte „auf was soll ich achten, kannst du mir einiges verraten?“ Das alte Jahr möchte schon antworten, doch es lächelt nur wissend und denkt sich, sie hören ja sowieso nicht auf mich.

 

 

 

 

 

Einen Korb mit Glücksklee habe ich hier und das erste ist jedoch für dich bestimmt. Es soll dir im neuen Jahr, Glück, Gesundheit und viel Freude bringen.

 

 

 

 

 

 

 

Nur noch ein paar Tage und dann wird wieder eine Tür geschlossen und eine neue öffnet sich. Doch noch stehe ich dazwischen und blicke nochmal zurück, durch die alte Tür. Ich sehe viele Ereignisse, die sich ereignet haben, für all das Gute bin ich dankbar und all das andere muss ich akzeptieren. All das, was hinter der Tür liegt, die sich nun schließt, kann ich nicht mehr ändern.
Der neuen Tür, die sich nun bald öffnet, sehe ich positiv und freundlich entgegen, ich werde voller Zuversicht auf sie zugehen.

 

 

Wann immer sich eine Tür schließt, öffnet sich wieder eine neue.
Mit lautem Knall und hellem Lichterschein verabschiedet sich das alte Jahr. Mit gemischten Gefühlen und einem Lächeln blicke ich noch einmal durch die Tür, bevor sie sich für immer schließt. Und im gleichen Moment um Mitternacht, begrüße ich das neue Jahr, mit Freude im Herzen und Zuversicht, öffnet sich eine neue Tür.

 

 

 

 

In den Himmel möchte ich es schreiben, sichtbar für alle Menschen dieser Welt.      Gesundheit – Frieden – Glück – Zufriedenheit, soll das nächste Jahr für alle Menschen bringen.

 

 

 

 

 

 

Und wenn die Uhr um Mitternacht das neue Jahr einläutet, wird für alle Menschen auf dieser Welt, ein Korb mit Gesundheit für jeden Tag, Glück und Zufriedenheit, so viel wie Regentropfen vom Himmel fallen und Liebe in Überfluss wie die Sterne am Himmel stehen, verteilt.

 

 

 

 

 

2023 wurde bereits geschrieben und der Kalender wird nun zugeklappt, jeder Tag am Kalender wurde gelebt und daran lässt sich nichts mehr ändern.
Das neue Jahr 2024 wird unschuldig geboren, mit lautem Knall, den besten Wünschen und guten Vorsetzen wird es begrüßt. Doch was auf den neuen Seiten des Kalenders stehen wird, liegt zum größten Teil in unserer Hand. Der Stift ist neu gespitzt und wartet nur darauf, 366 Tage mit schönen Notizen zu beschriften. Dieses Jahr ist ein Schaltjahr und wir haben einen Tag mehr, überlegt was ihr damit macht. In diesem Sinne, wünsche ich allen für 2024 366 schöne Tage.

 

 

Mit festen Schritten gehe ich auf das neue Jahr zu und freue mich darauf. Alles, was es mir bringt, kann ich nicht ändern, ich kann nur daraus lernen.

 

 

 

 

 

 

 

Der letzte Tag vor Silvester, kurz lässt man die Gedanken noch einmal zurückreisen. Ja wie war dieses Jahr, wie kann ich es in kurzen Worten beschreiben?
Ich möchte nicht alles schlecht machen, was 2023 alles geschah, und so sage ich.
„Liebes alte Jahr, das erste Vierteljahr war nicht so gut gelaufen, doch ich sage trotzdem danke, denn es ging gut aus“. Es gab ein schönes Fest, das mich sehr glücklich machte. Es gab auch viele Nachrichten, die mich traurig stimmten. Auch wurde ich verlassen, (wenn auch nur im räumlichen Sinn) doch es machte mich sehr traurig. Doch ich durfte jemandem besuchen, den ich schon lange nicht mehr sah und das stimmte mich fröhlich. 2023 du warst ein Jahr mit Höhen und Tiefen, doch wenn das neue Jahr nicht schlimmer wird, dann ist es gut und dafür möchte ich dankbar sein. Noch zwei Tage schreiben wir 2023 und so sage ich: „Gutes altes Jahr, verabschiede dich wie du gekommen bist, denn dann ist es gut“

 

 

Der letzte Tag im alten Jahr, die letzte Seite wird heute geschrieben und dann, dann wird das Buch zugeklappt. Und irgendwann, werde ich es wieder einmal lesen und werde feststellen, „es war für mich und meine Familie, eines der guten Jahre“.

 

 

 

 

 

Und heute bin ich nochmal so richtig verrückt und lasse es krachen, mit einem lachenden Gesicht sage ich zum alten Jahr „und nun tschüss“. Im gleichen Atemzug drehe ich mich um und sage „hallo“ zum neuen Jahr.

 

 

 

 

 

 

Unsere Lieben, was wir euch wünschen ist doch klar, es ist nur ein kurzes Wort, jedoch mit großer Bedeutung.
„GESUNDHEIT“
G = Glück                    E = Engel             S = Sonne               U= Unvergesslich      N = Neidlos         D = Dankbar       H = Herzlich               E = Einmalig        I = Innig               T = Treue
Was für schöne Worte beinhaltet doch dies Gesundheit. Also gebt auf euch acht und denkt daran, die Gesundheit ist ein sensibles  Pflänzchen und das braucht eine liebe Pflege.

 

 

 

„Hier“, sprach das alte Jahr und legte dem neuen Jahr ein zartes Pflänzchen in seine Hand. Jedes Blatt von diesem viertblättrigen Klee hat eine Bedeutung und sie gehören zusammen, Gesundheit, Zufriedenheit, Frieden und Liebe.
„Man nennt es Glück und es wird jedes Jahr weitergegeben, pass gut darauf auf, denn es ist sehr verletzlich“.

 

 

 

 

 

Als die erste Rakete in den Himmel stieg, dachte ich mit Tränen an all meine lieben, die nicht mehr hier sind. Ich hoffe, die vielen kleinen Sterne erreichen euch, denn ich schickte viele tausend Küsse für euch mit.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email
Über die Autorin
Liselotte

Liselotte

Seit vielen Jahren schreibe ich leidenschaftlich gerne und halte meine Gedanken, inspiriert durch Schicksale, Lebensveränderungen oder Erlebnisse auf Papier fest. Manchmal lustig, manchmal traurig, aber immer ein wenig zum Nachdenken.
Facebook
Twitter
Email
WhatsApp

Ähnliche Geschichten

Das alte Tor und seine Geschichte

An diesem Tor bin ich schon unzählige Male vorbeigegangen, und so manches Mal dachte ich mir: Wer lebte wohl hinter diesem Tor? Was für Menschen

Print Friendly, PDF & Email

Eine kleine Träumerei

  Als ich heute aus dem Fenster blickte, überkam mich sofort der Gedanke: „Das Wetter ist nichts für mich. Ich schloss meine Augen und träumte

Print Friendly, PDF & Email

Es war doch erst gestern

Gedankenverloren stehe ich an diesem trüben Vormittag am Fenster und blicke in den Garten. Mein Blick fällt auf das kleine Gartenhaus. „Ja, du könntest viele

Print Friendly, PDF & Email

Hallo, ihr Lieben im Himmel

Hallo, ihr Lieben im Himmel. Ich lauschte gebannt einer zarten Stimme, die mir antwortete – ein Augenblick voller Überraschung und Magie. „Erfüllt ihr auch Wünsche

Print Friendly, PDF & Email

Und dann sehe ich deine Spuren

  Ja, es gibt ihn, diesen besonderen Moment, und ich durfte ihn erleben. In der vergangenen Nacht hatte es leise und zart geschneit. Als ich

Print Friendly, PDF & Email

Schreib mir was Nettes

Du hast Fragen oder möchtest mir gerne etwas mitteilen? Feedback, Anregungen?

Willkommen bei den kleinen Geschichten!

Hier findet ihr Texte, Gedichte und kleine Weisheiten aus dem alltäglichen Leben. Geschichten die das Leben schreibt.

Seit vielen Jahren schreibe ich leidenschaftlich gerne und halte meine Gedanken, inspiriert durch Schicksale, Lebensveränderungen oder Erlebnisse auf Papier fest.

Manchmal lustig, manchmal traurig, aber immer ein wenig zum Nachdenken
.

Eure Liselotte